News

26. März: Ostergitzi-Schlachtung

17.02.2018
Der Zeitpunkt für die Osterfeiertage lässt sich von Menschen ebenso wenig steuern wie die Böcke. Darum ist 2018 wieder einmal zu früh Ostern und der Bock zu spät aktiv geworden. Vereinzelt dürfte es trotzdem schlachtreife Gitzi geben. So findet am Montag, 26. März 2018, eine Gitzischlachtung in Gampel statt. Die Tiere können bei der OLK unter der Telefonnummer 027 9451571, per Mail an info@olk.ch oder über die Webseite www.olk.ch mit dem Anmeldeformular unter öffentliche Märkte angemeldet werden. Letzter Termin für die Anmeldung ist am Freitag, 16. März 2018. Die vom Tierhalter gemeldete Anzahl ist verbindlich, eventuelle Änderungen sind umgehend der
OLK zu melden.
Die Basispreise entsprechen denjenigen des Vorjahres. Es wird einen Zuschlag geben. Dessen Höhe ist noch offen. Das ideale Schlachtgewicht der Ostergitzi beträgt 6 Kilogramm. Das Lebendgewicht muss entsprechend 13 bis 15 kg betragen, Schwarzhalsgitzi dürfen ohne Weiteres um die 18 kg Lebendgewicht haben. Die Tiere müssen die Ohrmarke tragen. Das Begleitdokument
muss korrekt ausgefüllt sein. Die Einschätzung erfolgt nach der CH-TAX.
Mehr unter
 

Ziegenhalterhöck

Am 5. März im Bahnhofbuffet Olten

25.01.2018
Der Schweizerische Ziegenzuchtverband organisiert in Zusammenarbeit mit Bio Suisse am 5. März 2018 den Ziegenhalterhöck.
Der Ziegenhöck bietet Ziegenhaltern und Verarbeitern die Möglichkeit, sich über Chancen und Herausforderungen in der Vermarktung von Gitzi- und Ziegenfleisch auszutauschen.
Zudem sollen mögliche nächste Schritte zur Absatzförderung erkannt werden.
 

Schaureglement des SZZV

19.07.2017
Aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen zum Schaureglement im Zusammenhang mit „Ziegenstyling“ und „prallen Eutern“, hat der Vorstand des SZZV am 26.06.2017 das neue Reglement für Schauen, Märkte und Ausstellungen (Ziffer 3.1, Auffuhr- und Beurteilungsbedingungen) verabschiedet und per 01.08.2017 in Kraft gesetzt.
Ziel ist es, die Natürlichkeit der Tiere bei den Ziegenausstellungen beibehalten und einen fairen Wettbewerb gewährleisten zu können. Auswüchse in Bezug auf pralle Euter und Ziegenstyling sollen mit diesem griffigeren Reglement vermieden werden. Von der Bildung einer „Taskforce“ zur gesamtschweizerischen Überwachung vor Ort, wird vorerst abgesehen.
 

Agenda

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Marktplatz