Zweitgrösster Ziegenzuchtverband

Der Oberwalliser Ziegenzuchtverband (OZIV) hat rund 2400 Geissen und Böcke im Herdebuch registriert. Nach dem Kanton Bern ist der OZIV der zweitgrösste Ziegenzuchtverband der Schweiz. Als Hauptrasse wird die attraktive Schwarzhalsziege gehalten. Daneben umfassen auch Saanenziegen, Gemsfarbige Gebirgsziegen sowie Pfauengeissen nennenswerte Bestände.

Zweck des Verbandes

Der „Oberwalliser Ziegenzuchtverband“ (OZIV) bezweckt

- Die Förderung der Ziegenzucht im Oberwallis.
- Die Wahrung der Interessen der angeschlossenen Genossenschaften und Einzelzüchter.
- Die Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung der Züchter und die Verbesserung ihres Einkommens.
- Die Durchführung von Kursen und Fachvorträgen über alle Fragen der Ziegenzucht und Ziegenhaltung.
- Die Unterstützung der angeschlossenen Genossenschaften und Einzelzüchter
  Förderung des Absatzes von Zucht- und Nutztieren
  Rationelle Verwertung der Produkte
- Vertretung der Interessen der Züchter gegenüber den Behörden und dem Schweizerischen Ziegenzuchtverbandes.
- Pflege der kollegialen Gesinnung und Förderung des persönlichen Kontaktes unter den Mitgliedern
- Förderung der Gesunderhaltung aller Ziegen im Wallis

Vermerk
Der OZIV fördert vor allem die Zucht und Haltung der angestammten Rasse „Schwarzhals“. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch andere in der Schweiz anerkannte Rassen gefördert werden. Der OZIV ist dabei bestrebt eine Vereinheitlichung der Rassen herbeizuführen und die verwerfliche wilde Kreuzerei auszuschalten.
Zu diesem Zweck arbeitet er eng mit dem Schweizerischen Verband für KB zusammen.

Agenda

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Marktplatz